welyn logo

Alle Nachrichten in der Übersicht

Rückblick auf das Vereinsfest und den Sportplatzbau

20.12.2017 20:30 von Roger Fuhrmann

Zum Jahresende lässt man für gewöhnlich die letzten 12 Monate noch einmal Revue passieren und schaut, wie sich alles entwickelt hat. So auch der TuS Einheit Wehlen, wo man zumindest was die optische Erscheinung des Sportplatzes angeht ein dickes Ausrufezeichen hinter das Jahr 2017 setzen kann. Nachdem der Vorplatz bereits im letzten Jahr gepflastert wurde, setzten die Aktiven noch einen drauf und verpassten dem Sozialgebäude ein neues Dach, nebst einer groß angelegten Terrassenüberdachung. Aber der Gipfel des Ganzen ist natürlich der neu errichtete Kunstrasenplatz, von dem man bis vor wenigen Monaten noch nicht mal zu träumen gewagt hätte.

Und da passte es perfekt, dass die Neugestaltung der Spielfläche mit dem 70jährigen Jubiläum des Vereins zusammenfiel. Also setzte sich ein eigens gegründetes Organisationsteam um die Sportfreunde Uwe Bogott, Helmut Isleb, Roger Fuhrmann, Uwe Haufe, Bernd Illing, Eckmar Hähnel und Torsten Bernhardt schon Ende 2016 erstmals zusammen, um den bestmöglichen Rahmen für diese Festivität abzustecken. Dabei musste man bis kurz vor dem Termin zittern, ob der Platz tatsächlich fertigwerden würde, doch Dank des Einsatzes der beauftragten Firma und guter Wetterlage, konnte planmäßig am 25.08. zur Einweihung geladen werden. Die Platzeröffnung erfolgte im Beisein der Planer, des Bürgermeisters, der Baufirmen und dem 1. Vorsitzenden der TuS, wobei die Requisiten für die symbolische Erstbegehung des Platzes durch Heike Jäger gestaltet wurden. Im Anschluss rollte dann erstmals der Ball, aber nach früher Führung musste sich unsere Männermannschaft am Ende gegen die Gäste aus Stolpen geschlagen geben. Das tat der Feierstimmung aber keinen Abbruch und gemeinsam mit den geladenen Vereinen der Stadt verlebte man einen feuchtfröhlichen Abend.

Am darauffolgenden Vormittag durften dann erstmals Punkte auf neuem Geläuf bejubelt werden, denn unsere Jugend agierte deutlich erfolgreicher als die ältere Generation. Parallel dazu sollte eigentlich ein Badmintonturnier auf dem Kleinfeldplatz stattfinden, welches aufgrund von Wind und Regen aber abgebrochen werden musste. Glücklicherweise ließ sich die Sonne ab Mittag aber wieder blicken und so avancierte das Kleinfeld ab dem Nachmittag zum Spielparadies für die Jüngeren. Hier gilt unser Dank der Volksbank Pirna e.G., welche kostenfrei mit ihren Modulen einen Fun-Park errichtet hatte und dem Verein darüber hinaus auch erhebliche finanzielle Unterstützung zukommen ließ, damit die Pläne für die Feierlichkeit auch umgesetzt werden konnten.

Überhaupt war das Vereinsfest ein großer Erfolg, denn es schauten nicht nur die Vereinsmitglieder und geladenen Offiziellen vorbei, sondern auch zahlreiche Wehlener Anwohner und Gäste. Das dürfte nicht zuletzt auch an der Gastronomie gelegen haben, denn Schwein vom Spieß, Kesselgulasch, Pizza, diverses Grillgut und reichlich Getränke entfalteten ganz offensichtlich eine verlockende Wirkung. Deshalb bereits an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Privilegiertere Schützengilde 1527 Stadt Wehlen e.V. für das Schwein, Dachdeckermeister Ralf Heine für den Kesselgulasch, Manfred Vollmer und seinem Team von der Pizzeria Ramazzotti, sowie allen Vereinsmitgliedern des TuS und der FFW Stadt Wehlen für die Betreuung der Imbissstände.

Vielleicht lockte aber auch der „sportliche Höhepunkt“ des Samstags den ein oder anderen in die Arena, denn es stand das Alt-Herren Mix-Spiel auf dem Plan. Fußballerisch hatte das Ganze zwar nur einen geringen Wert, aber es war tatsächlich ein Highlight, dass noch einmal die alten Recken, wie z.B. Tittel, Fuhrmann oder Frenzel die Töppen anzogen, die man sicher nicht mehr so oft im Vollsprint über den Platz laufen sehen wird.

Dem folgte der offizielle Höhepunkt des Wochenendes, denn bei Kaffee und selbst gemachtem Kuchen ging es über zur großen Feststunde, bei welcher Vertreter des Kreissportbund Sächsische Schweiz/Osterzgebirge e.V. und des Kreisverband Fußball Sächsische Schweiz – Osterzgebirge e.V., der Bürgermeister von Stadt Wehlen, der Vereinsvorsitzende des FSV 1923 Lohmen e.V. sowie der Vereinsvorsitzende des TuS Einheit Wehlen e. V. ihre Reden hielten und die Vereine der Stadt Wehlen, die FFW Dorf- und Stadt Wehlen und die Grundschule Stadt Wehlen gratulierten. Durch das Programm führte Roger Fuhrmann, während die Laudatio auf die Ausgezeichneten durch Torsten Bernhardt gehalten wurde. Und im Einzelnen waren das:

Ehrennadel in Gold vom Landessportbund Sachsen
Wolfgang Trepte, Eckmar Hähnel, Klaus Tittel

Ehrennadel in Silber vom Landessportbund Sachsen
Dieter Bogott, Uwe Bogott, Andre Richter

Ehrennadel in Bronze vom Landessportbund Sachse
Rolf Fischer, Uwe Haufe, Dirk Wonitzki, Roger Fuhrmann, Robert Reyer

Ehrennadel vom Kreissportbund
Ulrich Michel

Ehrenamtspreis des Kreissportbundes
Volkmar Schuster

ausgezeichnet durch Kreisverband Fußball Sächsische Schweiz – Osterzgebirge
Tobias Pusch, Dirk Blümel, Mario Haufe, Michael John, Manfred Vollmer

ausgezeichnet durch den Verein TuS Einheit Wehlen e.V.
Helmut Isleb, Volkmar Schuster, Katrin Schindler, Kerstin Bogott, Katrin Frenzel, Edina John, Dieter Losinski, Markus Arnold, Bernd Triebe, Karl-Heinz Fuhrmann, Uwe Marder, Torsten Bernhardt

Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es Live-Musik mit der TB Session Band und als krönenden Abschluss ein Höhenfeuerwerk.

Aber all das wäre nicht möglich gewesen, ohne unsere Sponsoren, die auch im „Normalbetrieb“ einen unersetzbaren Beitrag leisten. Danke an die Volksbank Pirna e.G., Pizzeria Ramazzotti, Autohaus Toyota Förster, Werbedruck Heidenau, Pension und Restaurant Bauernhäusel, Gerüstbau Oertel, Autowerkstatt 1A Höhne und Weber, Bäckerei Toni Stadt Wehlen, Elektro Fröde, Café Richter und natürlich die Stadt Wehlen für ihre Unterstützung.

Und nicht zuletzt geht ein großes Dankeschön an Christian Bieselt und Uwe Marder, welche die Soundtechnik zum größten Teil kostenlos zu Verfügung gestellt haben, an die Mitarbeiter des Bauhofes Stadt Wehlen, an den Zeltmeister und sein Team, an die Funkengarde für das Kinderschminken, an die Teenie-Minifunken für ihren Auftritt, an die Hersteller der Kuchen und deren Verkäuferinnen Katrin Bieselt & Corina Höhne sowie an alle die sich sonst in irgendeiner Form eingebracht haben, ganz besonders an Uwe Haufe, der wohl die meiste Zeit auf der Anlage verbracht haben dürfte.

2017 ist also viel passiert beim TuS Einheit Wehlen und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Allerdings sind die Arbeiten am Sportplatz längst nicht abgeschlossen und es darf nicht vergessen werden, dass die sportliche Entwicklung derzeit etwas hinterherhinkt. Es liegen also noch viele Aufgaben vor den Verantwortlichen und Vereinsmitgliedern, doch Weihnachten ist bekanntlich die Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit, weshalb man zunächst vielleicht etwas kürzer treten kann.

In diesem Sinn wünscht der TuS Einheit Wehlen allen Mitgliedern, Sponsoren, Fans, Freunden und deren Familien ein schönes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

T. Bernhardt/ R. Fuhrmann

 

Weitere Fotos vom Sportplatzbau findet ihr in der Fußball Fotogalerie oder auf direktem Weg HIER...

Zurück

Einen Kommentar schreiben