welyn logo

Alle Nachrichten in der Übersicht

Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung

19.11.2014 10:16 von Torsten Bernhardt

Nach Begrüßung von 54 wahlberechtigten Mitgliedern (gesamt 198 wahlberechtigte Mitglieder im Verein), Feststellung der Tagesordnung & Beschlussfähigkeit, sowie dem Bericht des 1. Vorsitzenden über das Vereinsleben der letzten Jahren wurden einige Mitglieder für ihre ehrenamtlichen Leistungen im Verein ausgezeichnet. Die Auszeichnungen nahm der Präsident des Kreissportbundes Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Sportfreund Roland Matthes und unser 1. Vorsitzender Sportfreund Uwe Bogott vor. Die Laudatio hielt Versammlungsleiter Torsten Bernhardt. Ausgezeichnet wurden:

·      Eckmar Hähnel –  mit dem Ehrenamtspreis im Sport durch den KSB  (die Veranstaltung findet am 20.11. 2014 auf Schloss Burk/Freital statt)

·      Uwe Bogott – mit der Ehrennadel des KSB und einem Sachgeschenk vom Verein

·      Volkmar Schuster – Ehrennadel in Silber LSBS

·      Robert Reyer – Ehrennadel in Silber LSBS

·      Wilfried Sklarek – Ehrennadel in Bronze LSBS 

·      Roger Fuhrmann – Ehrennadel in Bronze LSBS

Alle Ausgezeichneten erhielten auch die TUS Einheit Wehlen Kühltasche (natürlich mit Füllung).

Weiterhin wurden folgende Sportfreunde durch den Verein mit einem Sachpreis ausgezeichnet:

·      Tilo Mehnert 

·      Rene Arnold 

·      Enrico Jacob

Im Anschluss folgte der Bericht der Schatzmeisterin Kerstin Bogott und der Bericht des Kassenprüfers Silvio Frank. Hier noch einmal der Hinweis, dass laut beschlossener Beitragsordnung vom 01.01.2011, der Einzug  des Mitgliedsbeitrags per SEPA Lastschriftverfahren erfolgt !!! 

Es folgten Vorstellung und Beschluss der geänderten Satzung. Hier wurde eine zeitgemäße und neu strukturierte Aufstellung des Gesamtvorstandes gebildet, mit einer Amtszeit von 4 Jahren (vorher 2 Jahre). Der Gesamtvorstand setzt sich jetzt aus dem Vorstand in Sinne des BGB §26 (Rechtspersonen) dem 1. und  2. Vorsitzenden, Schatzmeister/in und bis zu 7 Beisitzern (vorzugsweise aus jeder Abteilung) zusammen. Die Mitgliederversammlung (MV) beschloss die Satzungsänderung einstimmig = 54 Ja-Stimmen

Danach kam es zur Vorstellung der Kandidaten des neuen Vorstandes:

·      Abt. Badminton                   Eckmar Hähnel  

·      Allg. Sportgruppe                Bernd Illing

·      Abt. Popgymnastik              Ute Schwefel

·      Abt. Fußball                         Robert Reyer

·      Abt. Gymnastik                    keine Meldung

·      Abt. Radfahren                    z.Zt. unbesetzt

·      Abt. Pferdesport                  Beate Jagusch

·      Abt. Tischtennis                  Dirk Wonitzki 

·      Abt. Bergsport                    Helga Täubrich 

·      Schatzmeister/in                 Kerstin Bogott

 Es scheiden aus: 

·      1. Vorsitzende Uwe Bogott

·      2. Vorsitzender Helmut Isleb

·      Sportheimverantwortlicher Maik Sklarek

·      Jugendleiter Stephan Göbel (Vereinswechsel)

Es folgte die Besprechung der neuen Kandidaten und Vorstand im Sinne des BGB §26 zur Festlegung der Rechtspersonen im Verein. Da im Vorfeld in den Vorstandsitzungen und Anfrage an die Mitglieder über die Vereinsseite kein neuer 1. Vorsitzender und 2. Vorsitzender gefunden werden konnte, wurden im Anschluss an die Pause die Folgen für den Verein der MV mitgeteilt:

Bei Nichtnominierung eines neuen Vorstands nach BGB §26 ist der Verein handlungsunfähig!!

·      Verein kann nicht mehr gerichtlich oder außergerichtlich vertreten werden (§ 11 Pkt.2 Satzung)

·      Keine Fördermittel

·      Keine Spendenbescheinigungen

·      Kein Fasching (vorübergehender Gaststättenbetrieb)

Lösungen:

a)     1. und 2. Vorsitzenden finden und auf der MV wählen (Ideallösung)

b)    Beschluss der MV – Bestellung Notvorstand beim zuständigen Amtsgericht (möglich – aber Kostenintensiv)

Nachteile:

·      Alleinvertretungsberechtigt/Zwangsverwaltung

·      Alle Angelegenheiten regelt ein Rechtspfleger oder Anwalt

·      Honorar wird durch das Amtsgericht bestimmt

·      Kostenexplosion

·      Beitragserhöhungen folgen

c)     Beschluss der MV – Auflösung des Vereins nach §17 der Satzung - Einberufung einer außerordentlichen MV mit Ankündigung in der Tagesordnung (schlimmster Fall)

·      Auflösung kann nur die MV beschließen

·      Einberufung nur nach Beschluss Gesamtvorstand ¾ Mehrheit

·      ¾ Mehrheit der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder zur MV

·      Bestellung von 2 Liquidatoren durch die MV

·      Vermögen geht an die Stadt Wehlen

Die Kandidaten des Vorstandes, der Vorstand im Sinne des BGB § 26 und der Versammlungsleiter präsentierten in einen Dringlichkeitsantrag an die MV folgende Notlösung:

Die Amtszeit des Vorstandes im Sinne des BGB §26 - Uwe Bogott (1. Vorsitzender) und Helmut Isleb (2.Vorsitzender) soll um ein halbes Jahr verlängert werden und in einer außerordentliche Mitgliederversammlung am 11.05.2015 wird ein neuer Vorstand im Sinne des BGB § gewählt. Ist danach der Verein weiterhin ohne Vorstand im Sinne des BGB §26ist ein Notvorstand beim Amtsgericht zu bestellen oder die Vereinsauflösung nach Satzung § 17 zu beschließen!

Die Mitgliederversammlung stimmte dem Dringlichkeitsantrag einstimmig zu  (54 Ja – Stimmen)

Bei der Vorstellung der Kassenprüfer sind ebenfalls keine neuen Kandidaten zu verzeichnen. Der Verein braucht mindestens 2 (z.Z. Elvira Grützner und Silvio Frank). Da Elvira Grützner auf der MV nicht anwesend war und dem Versammlungsleiter keine Einverständnis zur Neuwahl vorlag wurde dieser Punkt ebenfalls auf die außerordentliche MV am 11.05.2015 verschoben.

Die MV entlastete per Beschluss den alten bisherigen Vorstand:

o   mit 50 Ja – Stimmen

o   2 Stimmen Enthaltungen

o   2 ungültige Stimmen

Die MV wählte den neuen Vorstand unter Berücksichtigung des Dringlichkeitsantrags vom 14.11.2014 mit 54 Ja –Stimmen (einstimmig)

Schlusswort:

·      Der Vorstand erstellt einen Zeitablaufplan bis zur außerordentlichen MV, um die derzeitigen Probleme zu lösen

·      Der Präsident und der KSB bieten Unterstützung an

·      Die Abteilung müssen die Themen ebenfalls intern besprechen

·      Folgende Positionen müssen besetzt werden:

o   1. Vorsitzender

o   2. Vorsitzender

o   2 Kassenprüfer

 

Versammlungsleiter

Torsten Bernhardt

Zurück

Einen Kommentar schreiben