welyn logo

Nachrichten und Spielberichte im Detail

8. Spieltag: SpG Lohmen/Wehlen - Heidenauer SV 2. 2:1 (1:0)

29.10.2018 14:08 von Johannes Hayn (Kommentare: 0)

Unsere Herrenmannschaft hatte dieses Wochenende ihr erstes Pflichtspiel auf dem Kunstrasenplatz in Stadt Wehlen bestritten. Zu Gast war die zweite Vertretung des Heidenauer SV. Eine spielstarke Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel der Kreisliga B. Dementsprechend groß war die Motivation unserer Mannschaft. Unser Trainer Falk Härtel hatte im Vorfeld den Gegner intensiv analysiert und stimmte unsere Herrenmannschaft perfekt auf das Spiel ein. Der Plan, die Heidenauer gleich von Beginn an frühzeitig in ihrem Aufbauspiel zu stören und allgemein in den Zweikämpfen aggressiv aber fair zu agieren, ging in der ersten Halbzeit perfekt auf. In der 30. Minute der verdiente Lohn, zum 1:0 traf Collin Dunsch. Nach einem Freistoß von Johannes Hayn kurz hinter der Mittellinie, köpfte Collin perfekt ins rechte untere Eck ein. Kurz vor der Pause dann die Riesenchance für die Heidenauer zum Ausgleich. Nach einem Eckball kratzte unserer Torhüter genial den Ball von der Linie. Somit ging es 1:0 in die Halbzeit zum Pausentee. Den Start in die zweite Halbzeit, die erste Viertelstunde, hatte dann unsere Herrenmannschaft völlig verschlafen. Heidenau machte ordentlich Druck, hatten mehrere gute Chancen. Aber wir hatten an diesem Tag einen bärenstarken Torhüter Tilman Glauch im Kasten. Der sich einzig in der 48‘ Minute geschlagen geben musste. Nach einem weiten Einwurf köpften die Gäste zum zwischenzeitlich verdienen Ausgleich ein. Ab Mitte der zweiten Halbzeit stabilisierte sich unsere Hintermannschaft wieder, ab da war es ein offenes Spiel, Chancen auf beiden Seiten. Die Einwechselungen von Nonnast und Rudolph sorgten in unserer Offensive für weiteren Schwung. Die größte Chance zur erneuten Führung vergab Paul Nonnast. Doch unserer Team blieb weiter dran und schaffte es in der 84‘ Minute wieder mit 2:1 in Führung zu gehen diesmal der Torschütze Lukas Höhne, die Heidenauer schafften es nicht den Ball aus ihrem Strafraum zu klären, Lukas reagierte am schnellsten und vollendete aus ca. 6 Metern Schnörkellos. In den restlichen Minuten verteidigte man dann bis zum Schluss erfolgreich die Führung. Am Ende wollte unser Team den Sieg ein Tick mehr und hat das entscheidende Quäntchen Glück erzwungen. Allerdings schon in 3 Wochen treffen beide Team im Pokal Viertelfinale erneut aufeinander, dort werden die Karten wieder neu gemischt, es wird definitiv spannend. Kommendes Wochenende gehts dann erstmal zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer VFL Pirna-Copitz 3.

Tore für Lohmen/Wehlen:

Dunsch, Höhne

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben