welyn logo

Nachrichten und Spielberichte im Detail

23. Spieltag: SpG Lohmen/Wehlen - SV Chemie Dohna 2. 7:2 (2:2)

31.05.2019 20:54 von Johannes Hayn (Kommentare: 0)

Es ist vollbracht... 3 Spieltage vor der Sommerpause gelang es der SpG den Aufstieg perfekt zu machen! Was waren das für 90 Minuten... und vor allem zwei Halbzeiten, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können...

Letztendlich sorgte ein taktischer Geniestreich von Trainerfuchs Falk Härtel für die große Sensation...

Aber wir fangen wie immer von vorn an...

Schon vor Spielbeginn war bei den Spielern eine hohe Konzentration anzumerken. Keine Furcht oder Angst dieses Spiel vielleicht "zu vergeigen" nein... jeder ging in sich und war zu 100% konzentriert auch bei der Kabinenansprache. Auch Ersatzkeeper Steve Oertel machte die Mannschaft heiß auf das Spiel. Hier gleich mal ein ganz dickes DANKESCHÖN, dass Du kurzerhand eingesprungen bist, da Keeper Glauch (entschuldigt fehlte) und Keeper Ufer sich im Training eine starke Stauchung im Schulterbereich zufügte und somit nicht spielen konnte.

Dann ging es raus aufs Feld, wo uns die Ultras schon in bester Laune und Stimmung begrüßten - Anpfiff: 

Kein langsames rantasten, sondern die Stürmer "Stollin" (Insider...d. Red.) immer schön mit Bälle füttern und zeigen, wer hier Chef auf dem Platz ist. Respekt zeigen ok aber dennoch die geforderten Spielmethoden des Trainers umsetzen. Und schon klingelte es im Kasten des Gegners, wir schreiben die 7. Minute, als Paul Pinkert das 1:0 erzielte.

Dohna wurde etwas stärker aber die Abwehr war jederzeit da um zu klären und lies vorerst nix anbrennen.

13 Minuten später setzte sich Chris Roman Stollberg durch und endlich - endlich muss man sagen, trifft der Junge wieder in den Kasten... Spieler samt Trainerstab haben die letzten Wochen mit ihm mitgelitten, denn so sehr er sich auch bemühte und immer wieder ackerte, gelang ihm einfach kein Tor, doch in diesem wichtigen Spiel, sollte es endlich klappen.

Doch auch das, ließ die Gäste sichtlich unbeeindruckt und sie spielten beherzt weiter. Dann ein schneller Konter der Gäste. Und obwohl der angespielte Sawusch meterweit im Abseits stand gab Schiri Lickefett das Tor der Gäste... Natürlich war der Unmut der mitgereisten Fans zu spüren und dies ließen sie den Schiri (der leider keine Assistenten hatte) lautstark spüren. Fussball lebt eben von Emotionen !!!

Dohna fand nun besser ins Spiel und wurde auch in den Angriffen stärker. In der 34. Minute fiel der Ausgleich durch Möbius.

Unsere SpG brauchte nun einen Emotionsschub von den Rängen... natürlich musste man das erstmal verarbeiten, hier war aber noch nichts verloren. Aber um das aus einigen Köpfen rauszubekommen sorgten Kapitän Johannes Hayn und der wieder einmal bärenstarke Richard Riedel auf dem Platz dafür, dass sie Ihre Mannschaft lautstark pushten und nach vorn peitschten.

Ein paar Minuten später der Pfiff zur Halbzeit.

Die Jungs gingen unter Applaus in die Kabine - Luft holen, verschnaufen, durchatmen und zur Ruhe kommen. Die Ansprache zur Halbzeit durchaus positiv, nur ein paar Kleinigkeiten wurden angesprochen. Die Jungs pushen sich meist selber in der Kabine auf und wussten genau was heute drin war, wenn jeder für jeden alles gibt!!! Anpfiff zur zweiten Halbzeit:

Das Spiel lief auch in zu Beginn der 2. Halbzeit nicht ganz wie gewünscht. Einige Ballverluste, verlorene Zweikämpfe und die Körpersprache war, naja sagen wir...nicht mehr wie zu Beginn des Spiels.

62. Minute der sensationelle Schachzug von Härtel durch die Einwechslung von Paul Nonnast... Und jetzt sollte die Show ihren Höhepunkt bekommen. Durch? Richtig...den eingewechselten Paul "Nonni" Nonnast. Er macht sich absolut keine Rübe ob er von Beginn an kommt oder als Joker bereit steht. Der jüngste Spieler sollte für die nötige Spritzigkeit sorgen, dem Spiel neue Impulse geben, kurz und knapp gesagt, die Mannschaft mitreißen hier nochmal alles zu geben.

63. Minute der Pass von Nonnast auf Kevin Weber, der dass 3:2 machte. 

Nur 2 Minuten später...in der 65. Minute... erneut der geschickte Pass von Nonnast, diesmal auf Pinkert, der nur noch draufhalten musste und für das 4:2 sorgte.

Knapp fünf Minuten nach dem 4:2 war es erneut Paul "Fussballgott" Nonnast (wie ihn die Fans gerne hochleben lassen) der den Pass absolut mustergültig zu Lukas Höhne zukommen ließ, der einfach und cool wie immer zum 5:2 abstaubte.. 

Was für ein irres Spiel...Was für Emotionen... Was hier passierte ist kaum in Worte zu fassen !!! Die Auswechselbank war nicht mehr zuhalten und schon im Feiermodus. Und Trainer Falk Härtel stolz wie Bolle auf seinen "Welpen" Aber die Show sollte weitergehen...

83. Minute... Nonnast der einen enormes Sprintduell mit seinem Gegner absolvierte, gewann nicht nur das Duell sondern auch den Ball...flankte auf Kevin "Keule" Weber und dieser haute den Ball mit Wucht in die Maschen...zum 6:2 

90. Minute sauberer Pass vom eben getroffenen Weber zu Collin Dunsch.... "Komm mach ihn rein...." "Jaaaaaaaaaaaaaaa" ertönte es von der Trainerseite. Collin Dunsch veredelte in der 90. Minute das Spiel und traf zum 7:2  Waaahnsinn was jetzt hier los war. Aber der Schiri hatte erbarmen uns pfiff das Spiel pünktlich ab.

Was sich jetzt auf dem Rasen abspielte  kann sich jeder vorstellen.... Freude, auch Tränen lies man freien Lauf... Zu Recht, denn dieses Spiel war der Schlüssel der uns Allen, auch dem 

WAHNSINNS SUPPORT der Wehlener Fans den Aufstieg bescherte. Jeder kämpfte für Jeden !! Keiner gab sich auf !!!

Auch wenn man heute alle loben muss möchten wir heute nochmal Danke an unsere Nummer 10 Robert "Rey" Reyer sagen der mit 40(!!!) Jahren ein WAHNSINNS Pensum absolvierte und das Spiel seines Lebens machte... DANKE REY

DANKE auch nochmal an die Wehlener Ultras für einen spektakulären Support!! Ihr seid Bombe 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben