welyn logo

Nachrichten und Spielberichte im Detail

FSV Lohmen - TuS Wehlen 3:3 (2:2)

19.05.2019 17:03 von Markus Arnold

Taktische Aufstellung:

Tor:               Rene Hauptmann

Abwehr:        Michael John , Matze Drawert, Stephan Schropp (Diezi)

Mittelfeld:     Ringo Schwefel, Roger Fuhrmann, Jens Wilhelm , Tobias Pusch , Jens Hesse

Angriff:         Matthias Butter,  Steve Oertel ©

Bank:            Markus Arnold

Vorwort:

  • Wehlen trotz kurzfristiger Ausfälle wieder eine spielstarke Truppe 
  • Lohmen mit 5 Wechslern und einer durchschnittlich jüngeren Mannschaft als Wehlen, viele kannten sich aus „aktiven“ Zeiten und somit war für Spannung gesorgt

Spielverlauf:

  • Wehlen begann in den ersten Minuten sehr kontrolliert
  • Nach 5 Minuten setzte sich Steve auf der rechten Strafraumseite durch und passte in die Mitte zum freistehenden Matze B., der aus 3 m nur noch den Fuß hinhalten brauchte.
  • Erster Angriff und erster Schuss von der Strafraumgrenze von Lohmen in der 10. Minute, leider auch gleich der Ausgleich
  • Wehlen machte weiter Druck, der Ball lief sauber durch die eigenen Reihen
  • leider wie so oft, Wehlen zu offensiv bzw. zu hoch aufgerückt, verliert vorn den Ball, Lohmen mit schnellen Umschaltspiel auf den völlig freien Stürmer, der marschierte Richtung Tor und lies aus ca. 10 m Rene keine Chance.
  • Sofort kam die Antwort, ähnlich wie beim 0:1 setzte sich Steve rechts durch, sah in der Mitte seinen Sturmpartner und Matze netzte nervenstark zum 2:2 ein.
  • So ging es wie immer dieses Jahr unentschieden in die Pause 
  • Die zweite Halbzeit begann wieder mit viel Druck, Wehlen erspielte sich einige wenige Chancen, da Lohmen sehr defensiv aufgestellt war und somit die Räume sehr eng waren.
  • sehenswert war die Flanke von Puschi, die Ringo per Direktannahme von der Strafraumgrenze nahm und nur die Oberkannte der Latte traf.
  • Wehlen weiter mit Pressing im Mittelfeld, nach Balleroberung ging Ringo rechts durch, in der Mitte zog Steve die Abwehr auf sich und alle erwarteten den Querpass, aber Ringo schoss eiskalt in die kurze Ecke zur Führung.
  • Danach wurde Lohmen stärker bzw. Wehlen verlor irgendwie den Faden, Abstimmungsfehler, Abspielfehler und Unkonzentriertheit machten Lohmen stärker
  • In der 65. Minute dann der Ausgleich, den nicht unhaltbaren Schuss aus 16 m konnte Rene leider nicht verhindern, ansonsten aber mit einer tadellosen Leistung.
  • Danach wollte Wehlen unbedingt den Sieg, ein starkes Mittelfeld trieb die Angriffe voran und es kam noch zu ordentlichen Chancen
  • Jetzt (erst) zeigte Roger wie im Training, wie man sich durch eine Abwehr durchkämpft, sah den freistehenden Ringo, der aus 6 m es zu genau machen wollte und die Kugel drüber jagte.
  • Dann die 75 min, Steve ging mit dem Ball in den linken Strafraum, in der Mitte wartete der eingewechselte MA7 auf das Zuspiel, leider wusste sich der Lohmener Abwehrspieler nur mit einem gestreckten Bein (brutales Foul) zu helfen. Zu allen Erschrecken lies der Schiedsrichter weiterspielen und die gesamte Wehlener Mannschaft war fassungslos.
  • Nach dem Steve sich wieder aufgerappelt hatte, wurde er vom Libero provoziert und es gab unschöne Szenen, die hier nicht weiter aufgeführt werden müssen
  • nach Wideranpfiff merkte jeder, dass das Spiel nicht mehr normal weiter geführt werden konnte
  • es einigten sich die Akteure mit dem Schiri, dass es keinen Sieger geben sollte und dieser beendete die Partie.

Fazit:

  • Das Spiel fand auf einem guten „AH- Niveau“ statt
  • Insgesamt ein gerechtes unentschieden, mit Vorteilen für Wehlen
  • der junge Schiedsrichter hatte ab und zu die Vereinsbrille auf
  • Später haben sich auch alle wieder beruhigt und entschuldigt, so wie es sein muss
  • An die Leistung gilt es gegen Dohna anzuknüpfen

Tore für Wehlen:

0:1    Matthias Butter

2:2    Matthias Butter

2:3    Ringo Schwefel

Zurück

Einen Kommentar schreiben