welyn logo

Nachrichten und Spielberichte im Detail

knapper 3:2-Heimsieg gegen Sebnitz/Langburkersdorf

04.05.2015 14:45 von Rene Hauptmann

Am Vorabend des Feiertages stand das Heimspiel gegen die SpG Sebnitz/Langburkersdorf an. Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel war das Ziel diesmal, den Spieß herumzudrehen. Da Zimmi und der verletzte Felix fehlten, mussten wir auf zwei Positionen umstellen. Jenny rückte in die Verteidigung und Julia auf die Sechser-Position.

Es ging mit vier Auswechslern im Wesenitztaler Stadion überpünktlich los und schon der erste Angriff brachte eine 100-%ige ... Leider war wohl Stefan in der Sturmspitze ein wenig überrascht und traf den Ball nicht voll. Die daraus resultierende Ecke brachte nichts. Der folgende Abstoß landete bei Paul. Der ging über links, seine Flanke landete bei Tom und der schob den Ball in Minute 3 trocken in die kurze Ecke - 1:0.

Das Tor brachte Sicherheit, auch wenn sich beide Mannschaften beim Angriff abwechselten. Aber hinten standen wir sicher und auf Luis im Tor war wieder Verlass.

In den nächsten zwanzig Minuten gab es Chancen en gros. Leider wurde keine davon genutzt. Tom hätte das Spiel hier schon mehr als klar machen können und müssen - es blieben einfach zu viele Chancen ohne Ergebnis.

Paul machte es dann nach 26 Minuten besser. Ein Pass kam von Schusti und er ging alleine aufs Tor. Dort behielt er die Nerven und beförderte den Ball ins lange Eck - die mehr als verdiente Führung zum 2:0.

Kurz vor der Pause konnte bzw. musste sich Luis dann auszeichnen. Die Abwehr stand schlecht und ein gegnerischer Spieler ging mutterseelenallein aufs Tor. Fast alle glaubten an den Anschlusstreffer, aber Luis rannte heraus, verkürzte den Winkel und konnte mit der Fußspitze abwehren. So ging es in die Halbzeit.

Mit dem Wiederanpfiff sofort wieder ein Angriff. Toms Schuss konnte der Torwart nur abprallen lassen - von uns standen 5 Spieler im Strafraum und keiner erwischte den Ball. Wieder eine gute Chance vertan.

Dann kam plötzlich der Gegner ins Spiel. In Minute 40 konnte Luis noch bravourös klären, aber eine Minute später war er dann chancenlos. Die Abwehr stand weit weg vom Gegner und so stand es nur noch 2:1.

Nun witterte der Gegner Morgenluft und wir ließen ihn ins Spiel kommen. Die Chancen wurden mehr und es war oft nur Glück, dass ein Fuß oder Pfosten im Weg war.

Wie aus dem Nichts dann ein Freistoß in der eigenen Hälfte. Eddi schlug den Ball nach vorn und Domenic stolperte den Ball irgendwie am Torwart vorbei - 3:1. Wir führten wieder mit zwei Toren.

Kurz danach kassierte dann Paul eine gelbe Karte wegen eines Fouls. Nun versuchte der Gegner nochmal heranzukommen. Es wurde nicht mehr gespielt, sondern gekämpft, Entlastung durch Angriffe gab es kaum noch.

Kurz vor Schluss dann eine lange Flanke vor unser Tor, ein Kopfball und trotz allem Streckens erreichte Luis den Ball nicht - nur noch 3:2. Kurz nach Anpfiff bekam auch Domenic noch eine Gelbe.

Alle hofften, dass das Spiel bald vorbei sein würde und nach fast 5 Minuten Nachspielzeit dann endlich der Schlusspfiff.

 

Fazit: Wir waren insbesondere in Hälfte Eins spielbestimmend und hätten den Sack schon da zumachen müssen. Aber das ist die ganze Saison unser Problem - wir brauchen einfach zu viele Chancen für ein Tor.

Trotzdem Lob an alle - gekämpt, als Mannschaft aufgetreten und verdient gewonnen! So kann es weitergehen.

 

nächstes Spiel: MITTWOCH, 13.05.2015 um 18:15 Uhr Heimspiel gegen Wurgwitz-Weißig, Treffen 17:15 Uhr in Wesenitztal

Zurück

Einen Kommentar schreiben